Die Abenteuer einer grauen Tasche

Frauen sind nach Taschen verrückt, höre ich oft. Ich bin wahrscheinlich keine Ausnahme. Einmal war ich alleine in der Stadt spazieren und bin aus Langweile in einen Laden eingetaucht. Dort gab es ein Angebot. Eine einfache Tasche hat fast nichts gekostet und trotzdem wollte niemand sie kaufen. Das war eine graue Tasche aus Filz. Das Modell war zu grob, deswegen hatte sie kein Erfolg bei Frauen, habe ich gedacht.

20150327_091343

Ich machte eine Runde im Zentrum und wollte schon nach Hause gehen, dann habe ich aber bemerkt, dass ich schon wieder von diesem Laden stehe. Das war das Schicksal. 😉 Ich musste die Tasche kaufen. 🙂 Ich kann sie jemandem schenken…., habe ich mir eingeredet. Ich brauchte doch keine neue Tasche.

Die Tasche war aber sicher verhext. Egal wem ich sie angeboten habe, haben alle nein gesagt. Traurig. 🙁 Schon wieder wollte keiner sie haben. So vergingen zwei Jahre… Sie ist staubig geworden und ich habe mich schon daran gewöhnt, dass sie immer dabei ist, wenn ich den Schrank aufmache. Ich habe nicht mehr versucht, sie jemandem zu schenken. Ich habe gefühlt, dass sie bei mir bleiben will. 🙂

Eines Tages habe ich sie nochmal richtig angeschaut. „Meine arme, niemand will dich tragen und ich bin auch so böse, habe dich kein Mal mitgenommen, um dir diese schöne Welt zu zeigen.“ Und sie hat mich angestubbst! Jaja, ich lüge nicht! Das hat sie gemacht. 🙂

20150331_13354220150329_090324

Jetzt fragen mich nicht nur Frauen, sondern auch Männer, wo ich so eine schöne Tasche gekauft habe. Und ich bemerke, dass meine graue Freundin sich ein wenig schämt, wenn sie so was hört.

20150331_13325020150331_133143

In der letzten Zeit ist sie eine richtige Tussi geworden. Jeden Tag will sie eine neue Blume haben. Dazu muss ich immer einen Schal nehmen, damit ich auch harmonisch aussehe, sonst will sie nicht mit mir ausgehen. 😉

20150331_13305020150328_093735

 

Schreibe einen Kommentar