Gute Besserung, Nata!

Ich bin schon zwei Tage in vier Wänden eingesperrt. Gestern habe ich mich sogar ein wenig gefreut, dass ich Fieber habe und endlich zu Hause bleiben muss. Schon am Abend war ich aber nervös, weil ich wahnsinnig nach draußen wollte. Interessant, ob alle genauso wie ich sind…? Wenn ich arbeiten muss, dann will ich unbedingt zu Hause bleiben. Zuhause langweilt es mich aber sehr schnell, obwohl ich mich die ganze Zeit nicht langweile. 😉

Wenn ihr mich momentan sehen könntet, dann würde ich mich wahrscheinlich schämen. Ich liege im Bett, die Wohnung ist total schmutzig und trotzdem stört das mich nicht.  Ich mache Broschen. 🙂

 

20150619_111042 (1280x1246)20150619_140222 (1280x1101)

Überall sind Schleifenbänder und Webbänder, Schnüre, Fäden und einfach Kram, von dem ich mich auf keinen Fall trennen will.  

20150619_122248 (1280x904)

Die Woche war eine richtige Broschen-Woche, muss ich sagen.

20150615_202856 (1280x1071)20150615_203014 (1280x1026)

20150616_084458 (1280x1234)

  20150614_174854 (1280x992)20150614_174938 (1280x960)

Sogar im Bett funktioniert es, Broschen zu machen. 🙂

20150619_135722 (1280x1159)

 Ja, das alles ist schön, aber ich bemerke langsam, dass ich Horror-Hunger habe und wenn ich nicht aufstehe und etwas koche, dann kann ich Broschen zum Abendessen essen. 🙂 Na ja, vielleicht schmecken sie…  😉 Ein berühmter Koch wiederholt die ganze Zeit, dass alles schmeckt, wenn man viel Knoblauch zum Kochen nimmt. Soll ich probieren? Nein, lieber verkaufe ich sie und für mich bestelle ich eine riesige Pizza. Bestimmt bin ich dann schnell gesund.

Schreibe einen Kommentar