Trödeln macht glücklich

In ein paar Tagen muss ich Deutschland verlassen. Ich fliege nach Hause. Ich fahre schon fast 4 Jahre von einem Zuhause zum anderen Zuhause. Zuhause ist momentan ein schwieriger Begriff  für mich. Menschen, die viel reisen, verstehen bestimmt gut, was ich meine. Wer das nicht versteht, hat ein ruhiges Leben und ehrlich gesagt bin ich ein wenig neidisch auf so einen Lebensstill. In der letzten Zeit träume ich oft davon, dass ich mich zum Flughafen verspäte oder den Bus verpasse. Hoffentlich sind alle Verkehrsmittel am Donnerstag pünktlich, sonst habe ich diese Albträume für immer. 🙂 Continue reading →

Endlich was für Kinder

Erst vor einer Woche war es sehr heiß, deswegen kann ich nicht glauben, dass ich nun mit zwei Pullovern hier sitze und trotzdem zittere. Ein Freund war gestern bei uns zu Besuch und fragte, wieso wir nicht heizen. Keine Antwort. 🙂 Bestimmt hat er gedacht, dass wir zu geizig sind. Mir ist aber so was nicht eingefallen. Anfang September zu heizen?! Das ist doch völlig übertrieben. Sogar in Russland heizen wir erst ab Mitte Oktober. Deswegen ziehe ich lieber einen anderen Pullover an und fange an zu arbeiten, damit ich nicht mehr friere. Und Tee brauche ich natürlich auch! Continue reading →

Flohmarkt Leipzig

 

Jeder hat bestimmt viel zu viele Sachen, die er schon lange nicht mehr braucht und trotzdem kann er nicht einfach mit ihnen Schluss machen. 😉 Ich bin keine Ausnahme, ich kann solche Menschen gut verstehen. 🙂 Einige nennen mich sogar Messi, wenn sie sehen, wie viel Zeugs ich im Keller habe und wie viel ich immer wieder nach Hause von anderen Menschen bringe. So einfach bin ich aber nicht! 😉 Ich sammele das alles nicht dafür, um immer mehr zu haben. Meine „Krankheit“ hat andere Gründe. Ich habe immer Angst davor, dass „arme“ Dinge einfach in die Mülltonne gehen, wenn ich sie nicht rette. 🙂 Continue reading →