Archive

Trödeln macht glücklich

In ein paar Tagen muss ich Deutschland verlassen. Ich fliege nach Hause. Ich fahre schon fast 4 Jahre von einem Zuhause zum anderen Zuhause. Zuhause ist momentan ein schwieriger Begriff  für mich. Menschen, die viel reisen, verstehen bestimmt gut, was ich meine. Wer das nicht versteht, hat ein ruhiges Leben und ehrlich gesagt bin ich ein wenig neidisch auf so einen Lebensstill. In der letzten Zeit träume ich oft davon, dass ich mich zum Flughafen verspäte oder den Bus verpasse. Hoffentlich sind alle Verkehrsmittel am Donnerstag pünktlich, sonst habe ich diese Albträume für immer. 🙂 Weiterlesen

Flohmarkt Leipzig

 

Jeder hat bestimmt viel zu viele Sachen, die er schon lange nicht mehr braucht und trotzdem kann er nicht einfach mit ihnen Schluss machen. 😉 Ich bin keine Ausnahme, ich kann solche Menschen gut verstehen. 🙂 Einige nennen mich sogar Messi, wenn sie sehen, wie viel Zeugs ich im Keller habe und wie viel ich immer wieder nach Hause von anderen Menschen bringe. So einfach bin ich aber nicht! 😉 Ich sammele das alles nicht dafür, um immer mehr zu haben. Meine „Krankheit“ hat andere Gründe. Ich habe immer Angst davor, dass „arme“ Dinge einfach in die Mülltonne gehen, wenn ich sie nicht rette. 🙂 Weiterlesen

Ich kann es nicht ertragen, etwas nicht mehr zu haben

„Du bist doch nicht verschwunden. Zum Glück hast du nur länger nicht geschrieben.“, hat mir ein Freund erwidert, als ich mich entschuldigte, dass ich mich lange nicht mehr gemeldet habe. Nun überlege ich mir, ob ich hier um Entschuldigung bitten soll, weil ich meinen Blog und meine Verehrer vergessen habe. 🙂
Ok, ich werde mich nicht entschuldigen, ich erzähle lieber, was ich all diese Wochen gemacht habe. Dazu habe ich niemanden vergessen! Viele, die mich kennen, wissen, dass es unmöglich ist. Ich vergesse sogar keinen, der mich vergessen will. 😉 Ihr fragt mich dann bestimmt, warum ich so still war. Diese Frage ist schwer zu beantworten. Manchmal gibt es solche Tage, an denen man lieber schweigt. Es ist Zeit, über richtig viele Dinge nachzudenken und sich selbst und andere Menschen zu analysieren und zu verstehen. Weiterlesen

Ein schönes Wochenende

Ich kann das nicht glauben, aber ich habe es geschafft, ein richtiges Wochenende zu haben. 🙂 Wie alle normalen Menschen, die fünf Tage pro Woche arbeiten und zwei Tage sich erholen und nur das machen, was ihnen Spaß macht. So ein Tempo fand ich echt entspannend und möchte es gerne wiederholen. Mal sehen, ob es nächste Woche klappt, aber ich bin nur dafür. 😉 Weiterlesen

Spiegel bringen immer Glück

Es gibt einen Aberglauben in Russland. Alte Spiegel bringen Unglück. Sie sammeln schlechte Energie und wenn ein neuer Mensch in den Spiegel schaut, dann bekommt er ein Stück davon. Wenn jemand in der Familie stirbt, dann werden sofort alle Spiegel in der Wohnung bedeckt, damit sie das Unglück nicht zurückspiegeln. Und das Schlimmste, was passieren kann, ist ein zerbrochener Spiegel. Dann wird das Leben mindestens sieben Jahre von Pech bestimmt. Weiterlesen

Eine Dreizehncentgeschichte

Vorgestern war ich in einem Laden in der Stadt. Dort gibt es alles zum Basteln. Ein sehr guter Laden! Ich muss aber sagen, dass ich mich in solchen Läden immer wie ein Räuber fühle. Ich kaufe ja doch nichts… 🙂 Ich habe einfach schon alles, was es dort gibt und vielleicht noch mehr…. Wozu brauche ich neue Sachen, um etwas Schönes zu machen. Erstmal schaue ich immer, was ich zu Hause habe. Jedes Ding, das verkauft wird, wird doch produziert. Ich frage mich ständig, ob Menschen wirklich so viel brauchen, wie produziert wird. Vielleicht sollen wir öfter darüber nachdenken, wie wir alte Sachen anders verwenden können…..? Weiterlesen

Ein Söckchen, das seinen Bruder verlor

Fast alle von meinen Freunde wissen, dass sie nichts wegwerfen dürfen. 🙂 Erstmal muss ich alle Sachen anschauen. Einmal habe ich ein kleines Söckchen bei einer Freundin gefunden. Das Zweite ist irgendwo verschwunden. Das passiert allen Socken… Sie streiten sich ständig, wenn sie zusammen sind. 🙂 Wenn sie aber einander verlieren, vermissen sie sich schnell. Diese Socke war schon lange müde vom Vermissen. Sie brauchte schnell neue Freunde, damit sie sich nicht mehr so einsam fühlte. Weiterlesen