Archive

Immer was Neues von Nata Schu

Gerade habe ich geschaut, wann ich zum letzten Mal in meinem Blog geschrieben habe. Es war fast vor drei Monaten! 😯  Ja, ich muss mich schämen, aber ich habe schon wieder eine gute Ausrede. 😉 Diesmal sage ich nicht, dass ich zu beschäftigt war… Ich war einfach zu faul dafür, 😀 obwohl das Schreiben mich immer begeistert. Statt was zu schreiben bastele ich die ganze Zeit, nähe, dekoriere und verkaufe. Weiterlesen

Altesachenland

Es gibt schöne Tage, an denen ich richtige Kundschaft in meinem Laden habe. Die richtigen Kunden sind keine Kunden, die vielleicht was kaufen, obwohl es auch sehr angenehm ist, wenn ich Ende des Monates etwas in der Kasse habe, um Miete, Steuern und Gehalt zu zahlen. 😉 Die richtige Kunden sind die, mit denen ich gleiche Sprache spreche. Ich sage A und sie wissen sofort, dass gleich C und ich kein B kommt. Und bei denen ich meinerseits auch bemerke, dass kein J zwischen uns steht. Ich weiß, dass alles klingt komisch.   🙂 Aber es ist das Einzige, was mir gerade eingefallen ist. Ich meine damit, dass ich mich total freue, wenn jemand meine kleine Stube, meine selbstgemachten Sachen, meinen Stil und meine Ideen schön findet.  Weiterlesen

Patchwork -Taschen nähen ist fast das Gleiche wie Bilder malen

Wenn jemand mich fragt, wie ich meinen Urlaub nur mit einem Wort beschreiben kann, dann antworte ich „ein Nickerchen“.  🙂 Bestimmt lachen viele über mich, wenn sie so was hören, aber ich schäme mich nicht. Das ist eben das, was ich mir sonst nie leisten kann, wenn ich arbeite. Also Nickerchen gehören immer dazu und wenn ich sie nicht machen darf, ist es kein Urlaub mehr. Ich fühle mich wunderbar, wenn ich aufwache und langsam begreife, dass ich nirgendwo hin muss. Ich kann sogar weiter schlafen, wenn ich will.  😉 Freiheit!!! Ich kann aufstehen – ich kann weiter schlafen. Ich kann reisen – ich kann zu Hause bleiben. Ich kann basteln – ich kann nichts tun. Ich kann kochen – ich kann in der Stadt essen. Ich entscheide selbst, was und wann ich mache und das macht mich stark und gesund. Weiterlesen

Lächelnd Krisen überleben

Schwierige Zeiten? Keine Ahnung, was es ist! 🙂 Ich lüge nicht. Es ist niemals einfach, selbständig zu arbeiten. Ich habe seit 13 Jahren schwierige Zeiten, muss ich dann wohl sagen. Das sage ich aber niemals, weil ich meine Arbeit wahnsinnig liebe. Trotzdem will ich davon erzählen, dass sich etwas bei meiner Arbeit verändert hat, was sie nicht mehr so leistungsvoll macht. Dieses Etwas ist so ein Punkt, der leider sehr wichtig für Geschäfte und Eigentümer ist. Bestimmt habt ihr schon begriffen, dass ich Geld meine. Ja wirklich, Sparzeit ist zu uns gekommen und ich als Verkäufer muss meinen Kunden was Besonderes für kleines Geld anbieten, damit sie wie früher zufrieden sind und Lust haben, in meinen Laden, zu kommen. Langsam bin ich sicher eine Virtuose, die immer wieder etwas ausdenkt und auswählt, um lebendig zu bleiben. 🙂

Weiterlesen

Dr. Sanierung

Guten Abend ihr Lieben,

ich hoffe, dass es euch gut geht und die Woche bisher nicht besonders anstrengend ist. Hier in Moskau ist es total warm. Diese Hitze schafft  mich körperlich. Aber ich will mich nicht beklagen… 😉

Weiterlesen

Unvergesslich zu sein

Gestern hat mir ein Freund vorgeworfen, dass ich zu bunt aussehe. 🙂 Drei Sekunden lang war ich sprachlos und habe nur gelacht. Dann habe ich plötzlich erwidert, was ich selbst nicht erwartet habe: „Dafür bin ich unvergesslich!“ 😉 Ab jetzt war ich mit mir schon wieder sehr zufrieden. Dann wollte der Freund wissen, ob ich alle Kleider selbst genäht habe. Nein, leider nicht. Wieso aber nicht?! Eine gute Frage… 😉 Weiterlesen

Die Abenteuer einer grauen Tasche

Frauen sind nach Taschen verrückt, höre ich oft. Ich bin wahrscheinlich keine Ausnahme. Einmal war ich alleine in der Stadt spazieren und bin aus Langweile in einen Laden eingetaucht. Dort gab es ein Angebot. Eine einfache Tasche hat fast nichts gekostet und trotzdem wollte niemand sie kaufen. Das war eine graue Tasche aus Filz. Das Modell war zu grob, deswegen hatte sie kein Erfolg bei Frauen, habe ich gedacht. Weiterlesen